ESV Blaugold Flörsheim e.V.
Eine fast perfekte Woche für die Bären aus Flörsheim

 

Am Donnerstag gewann die dritte Mannschaft der Bären, Ihr Heimspiel gegen die Rodgau Arrows 3, mit 8:4 und konnte die ersten Punkte der Saison einfahren. Glückwunsch und weiter so.

 

Leider verlor am gleichen Tag und Ort die zweite Mannschaft gegen einen sehr starken Gegner, Cartoon aus Gießen mit 4:8. Obwohl man schon mit 3:1 führte, war im Anschluss eine Dominanz nicht zu übersehen. Cartoon darf auch ruhig zu den Aufstiegskandidaten gezählt werden. Nach der doch nicht eingeplanten Niederlage gegen die Krone einen Spieltag zuvor, heißt es jetzt aber wieder den Blick nach vorne zu richten.

 

Am besten schlug sich aber unsere erste Bundesligamannschaft, die für Ihr Heimspiel in das House of Darts nach Rodgau umziehen musste, hier aber gegen den TSV Ginnheim mit 9:3 und anschließend gegen Essenbach gar mit 10:2 gewann. Fette 4 Punkte und den aktuellen dritten Tabellenplatz in der Bundesliga Süd, ist der Lohn. Vielen Dank  auch hier an einige Bärenspieler der zweiten Mannschaft die uns vor Ort unterstützt haben.

 

Ich wünsche euch allen einen schönen Feiertag und für Donnerstag, Good Darts.

 

Michael Schäffer

Schriftführer

Saison 2017/2018

 

Willkommen zur neuen Saison 2017/2018. Die erste Spielwoche ist vorbei und wir betrachten die einzelnen Mannschaften, wie Sie gestartet sind.

 

Vorher blicken wir aber nochmals zurück auf die German Masters 2017.

Im Juni dieses Jahres konnte Tobias Höntsch im Herren Einzel, das bislang beste Ergebnis eines Bären Spielers verzeichnen. In einem rein Hessischen Halbfinale gegen Holger Frommann vom Bundesligaaufsteiger TSV Ginnheim, unterlag Tobias dann aber deutlich 2:6. Ärgerlich ist im Nachhinein, dass beide Endspielteilnehmer später des Dopings überführt wurden. Demnach könnte es sein, dass dieses Jahr keiner oder evtl. beide Halbfinalisten im Nachhinein noch eine andere Platzierung erhalten.

 

Da es hier erstmals im Deutschen Darts Sport zu Dopingvergehen kam, möchte ich nochmals alle Akteure des ESV Blaugold Flörsheim e.V, an meine Email zu diesem Thema in Erinnerung rufen. Jeder der beim DDV spielt ( Bundesliga ) und alle die an DDV Turnieren teilnehmen, unterstehen dem Doping Richtlinien der Nada/Wada.

 

Dann schauen wir mal Chronologisch nach vorne.

Die erste Mannschaft musste am ersten Spieltag zum Aufsteiger nach Huttenheim und konnte hier sofort die ersten zwei Punkte mit einem 7:5 Erfolg feiern. Da lässt es sich auch verschmerzen, dass man im zweiten Spiel gegen den aktuellen Deutschen Meister aus Kaiserslautern, mit 2:10 verlor. Das Minimalziel wurde aber hiermit erreicht.

 

In der Landesliga konnte die zweite Mannschaft im ersten Spiel einen Heimsieg gegen Hotzenplotz 1  aus Birstein feiern. Man gewann 7:5.

 

Die dritte Mannschaft der Bären musste in der Oberliga, im ersten Spiel gleich beim Favoriten aus Rhein Main1 in Neu Isenburg spielen. Neu Isenburg hat sich mit mehreren Spielern aus der Landesliga für die laufende Saison verstärkt.

Das Ergebnis von 1:11, entspricht dann auch der Deutlichkeit.

 

Ich wünsche allen Spielern weiterhin Good Darts.

 

Michael Schäffer

Schriftführer

 

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an Ihn denken.
Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an Ihn denken.

Für uns alle unfassbar ist am Sonntag, den 25.06.2017, unser Vereinsmitglied  Carsten Glock im Alter von 41 Jahren, für immer eingeschlafen.


Durch seine gute Laune, sein großes Kämpferherz, seine Liebe zum Darts und vor allem seine Menschlichkeit wurde er für uns zu einem guten Freund.


Er wird uns sehr fehlen!

 

In tiefer Trauer
die Mitglieder des ESV Blaugold „Bären“ Flörsheim

Jahreshauptversammlung 2017

 

 

Einladung Jahreshauptversammlung_2017

News:
News:

Eine kleine Nachbetrachtung sei mir erlaubt. Beim zweiten HDV Ranglistenturnier am 02.10.2016 in Neu Isenburg, standen mit Boris Neuweger, Thorsten Wachendörfer und Tobias Höntsch, gleich drei Bären Spieler im Halbfinale.

 

Tobias Höntsch verlor hier im ersten Halbfinale gegen Dieter Stöppler  aus Rodgau und Boris Neuweger setzte sich im zweiten Halbfinale gegen Thorsten Wachendörfer durch. Im anschließenden  Finale hatte Boris dann die Oberhand behalten und siegte letztendlich verdient mit 2:1 Sätzen, B.o.5 und feierte seinen ersten HDV Ranglisten Turniersieg. Glückwunsch.

 

Gestern fand dann das dritte und evtl. vorletzte HDV Ranglisten Turnier in dieser Form für wohl längere Zeit statt. !

 

Auch hier hätte es fast zum Happy End gereicht. Erst im Decider mußte sich Boris Neuweger gegen Michael „Rosi“ Rosenauer geschlagen geben. Mit (1:3, 3:0, 2:3), verlor er das Finale wobei er auf diesem Weg, Sebastian Fey, Holger Frommann und  Björn Pfalzgraf doch sehr eindrucksvoll besiegte.

 

Somit könnte es nach der ersten Hochrechnung einen Führungswechsel der Rangliste geben. Boris Neuweger wird mit diesem zweiten Platz wohl Tobias Höntsch an der Spitze ablösen. Dann freuen wir uns auf ein spannendes Finale in Mücke und auf einen Hessenmeister der dann von den Bären gestellt wird.

 

Alles im allen, waren die Bären Spieler zwar nicht so zahlreich wie bislang aber doch erfolgreich vertreten. Weitere Spieler wie Marvin Hein ( letzte 64 ) oder Tobias Höntsch ( letzte 8 ), waren in der Finalrunde gescheitert.

 

In Zukunft geht der HDV andere Wege, in Form von Turnieren die eine Hessenauswahl für die German Masters bilden sollen. Hierzu hatte ich bereits am Wochenende eine interne mail mit Infos versandt, wo dieses Szenario dargestellt wird. Für weitere Informationen und Termine zu diesen Turnieren, könnt Ihr auf der HDV Website unter Hessenauswahl entnehmen.

 

Auf diesem Wege, wünsche ich euch allen und euren Familien, eine besinnliche, gesunde  und fröhliche Weihnachtszeit. 

 

 

Michael Schäffer

Webdesign2Rent | © by ESV Blaugold Flörsheim | Sitemap | Datenschutz | Impressum